Fragen und Antworten zum Thema Unkrautvlies

Unkraut im Garten ist ein Ärgernis, das oftmals nur mit viel Arbeit komplett zwischen den Pflanzen beseitigt werden kann und von vielen Gartenbesitzern als sehr lästig angesehen wird. Ein gutes Hilfsmittel im Kampf gegen die lästigen Pflanzenplage ist ein Unkrautvlies, das das Wuchern von unerwünschten Pflanzen verhindert. Dies kann man sowohl in gut ausgestatteten Gartencentern, als auch über das Internet kaufen, wie z. B. auf der Internerseite TopUnkrauvlies.com, und selbst im eigenen Garten verlegen.

Das Unkrautvlies filtert die Sonnenstrahlen und drückt auf die Erde, so dass keine Pflanzen wachsen oder keimen können. Nährstoffe und Sauerstoff können jedoch weiterhin in den Boden gelangen. Wasser und Luft werden durch feine Poren in geringen Mengen durchgelassen. Vlies speichert Feuchtigkeit und Wärme. Die Pflanzen sind somit auch vor Bodenfrost geschützt. In Trockenperioden wird unter dem Vlies die Feuchtigkeit besser gespeichert, der Boden trocknet langsamer aus. Samen, die man in den Boden eingepflanzt hat, können unter dem Umkrautvlies nicht entweichen und es können gleichzeitig keine Samen, die mit dem Wind kommen, unter das Vlies gelangen.

unkrautvlies

Sie sollten besonders achten: Nicht jedes Unkrautvlies ist für jede Stelle geeignet. Der Stärke des Materials ist abhängig daavon, was Sie anschließend darauf verlegen oder pflanzen können.

Wenn Sie Unkrautfolie kaufen möchten, sollten Sie auf das Material achten, weil billige Folie oftmals und nicht reißfest genug ist und nicht den gewünschten Effekt mit sich bringt.

Zudem kann es dennoch vorkommen, das sich Unkraut durch die Folie bohrt. Um dies zu vermeiden, muss der Boden vorher gründlich von Unkraut und Wurzelresten befreit werden.

Wenn Sie auf Ihrer Terrasse, im Eingangsbereich oder dem Balkon Kübelpflanzen haben, können Sie Unkrautvlies dazu benutzen, dass die Wurzeln der Gewächse nicht aus den Löchern im Topf herauswachsen.

Hierzu schneiden Sie einfach sehr dünnes Vlies in der Größe des unteren Bereichs und legen Sie es in den Topf. Sie können anschließend die Pflanzen wie gewohnt pflegen und einpflanzen.

Das Vlies lässt überschüssiges Gießwasser durch und verhindert dennoch, dass weder Wurzeln noch Erde oder anderes Pflanzmaterial aus dem Topf fallen.

Gibt es auch andere Farben als schwarz?

Die meisten Unkrautvlies sind aus schwarzem Stoff, weil es Wärme besser speichert und sich farblich gut an die dunkle Erde anpasst. Das beste Unkrautvlies sollten Sie jedoch nicht unbedingt von der Farbe abhängig machen. Auch gibt es Unkrautfolie im Gartenversand vereinzelt auch in dunkelbraun oder dunkelgrün, wodurch sich interessante Farbakzente setzen lassen.

Wie sollten Sie Unkrautvlies verlegen?

Um die Unkrautfolie auszulegen, sollten Sie zunächst der betreffende Platz vollständig von vorhandenem Unkraut befreien. Legen Sie Die Folie anschließend und bedecken Sie mit dem gewünschten Oberflächenbelag – wie z. B. etwa Steinplatten, Rindenmulch oder Kies. Der Pflegeaufwand eines Gartens wird durch den Einsatz von Unkrautfolie deutlich reduziert. Das wöchentliche oder gar tägliche Unkrautjäten entfällt, und der Blick fällt künftig nur noch auf die eigens angelegte Vegetation.

Unkrautvlies lässt sich zum Beispiel auch sehr gut in einem Zier- oder Nutzbeet einsetzen.Schneiden Sie dazu mit einem scharfen Messer einfach Löscher an die Stellen, an die später eine Pflanze gesetzt werden soll. So lässt sich das Unkrautwachstum Tomatenpflanzen oder in einem Staudenbeet weitestgehend vermeiden. Im Staudenbeet würde man aus optischen Gründen die Unkrautfolie zusätzlich noch mit Rindenmulch bedecken.

Im Gegensatz zu chemischen Keulen wirkt sich das Unkrautvlies auch nicht auf die übrigen Pflanzen aus. Auch auf Wasser und Boden hat es keinerlei Einwirkung. Es besticht zudem durch sein widerstandsfähiges Material, durch eine hohe Temperaturbeständigkeit und seine reißfesten und belastbaren Eigenschaften.

Winterabdeckung

Für den winterlichen Frostschutz wird speziel ein extra Gartenvlies angeboten, der die Pflanzen gut durch die kalte Jahreszeit bringt. Erhältlich sind diese teils auch feuchtigkeitsdurchlässigen und lichtdurchlässigen Vliese in verschiedenen Größen, wobei viele Folien auch für den individuellen Zuschnitt geeignet sind.

Erhältlich ist das winterliche Vlies inzwischen sogar mit unterschiedlichen Dekoren, wo mit sich unter anderem attraktive Weihnachtsbilder oder tolle Winterlandschaften in den Gartenanlagen kreieren lassen.

Beim Unkrautvlies auf die Stärke achten

Unkrautvlies gibt es in verschiedenen Stärken im Baumarkt oder Gartenhandel zu kaufen. Die Stärke richtet sich nach der Verwendung im Garten. Für Terrassen, Wege und mit Kies bedeckte Flächen sollte es ein besonders dickes Vlies sein. Es ist sehr reißfest und ihm können spitze Steine weniger anhaben. Generell gilt, je hochwertiger das Vlies ist, desto besser kann es das Unkraut vernichten.