CLAAS verbindet Hightech und Design

Moderne Landmaschinen sind nicht nur Hightech-Produkte, sondern punkten auch mit ansprechendem Industriedesign. Genau das hat CLAAS mit zwei neuen Produkten bewiesen und ist damit erneut einer der Preisträger des international renommierten iF Design Award.

Die iF Design Award 2017 fand in der BMW Welt in München statt, wo rund 2.000 Gäste mit den diesjährigen Preisträgern feierten. Hier gewann der leistungsstarke Feldhäcksler CLAAS JAGUAR 900 einen iF Design Award in der Kategorie “Produkt”, während der mobile GPS-Sender RTK FIELD BASE mit dem begehrten iF gold award ausgezeichnet wurde. Beide Produkte, die mit 5.575 Einreichungen aus 59 Ländern im Wettbewerb standen, überzeugten die Jury durch ihre harmonische Verbindung von Technik und Ästhetik.

“Den Erfolg beim iF Design Award 2017 verdankt der JAGUAR 900 der engen und effektiven Zusammenarbeit zwischen CLAAS und der Firma Budde Industrie Design aus Münster”, sagt Dirk Lahmann, Projektleiter des neuen JAGUAR. Der JAGUAR 900 ist ein Feldhäcksler in der höchsten Leistungsklasse und wird zum Ernten von Futtermitteln eingesetzt. Laut Jury-Urteil folgen seine Konturen dem Materialfluss und verkörpern Leistung und Kraft bis hinunter zu den Häckselaggregaten. Die hochwertige Erntemaschine bietet einen zuverlässigen und komfortablen Arbeitsplatz mit gutem Sichtfeld. Darüber hinaus sind alle Wartungsbereiche leicht zugänglich und auf die Bedürfnisse des Anwenders ausgerichtet. Die großen Luftauslässe an der Rückseite ermöglichen eine optimale Entlüftung des Motors. Der Feldhäcksler besticht durch sein markantes Erscheinungsbild und ist in jedem Detail vollkommen harmonisch.

Das zweite prämierte CLAAS Produkt, der mobile GPS-Sender RTK FIELD BASE, wurde mit dem iF gold award ausgezeichnet. “Nicht nur in unserem Maschinenpark, sondern auch in unseren elektronischen Komponenten streben wir eine perfekte Balance zwischen Funktion und Form an”, kommentiert Christian Radons, Geschäftsführer von CLAAS E-Systems, die Auszeichnung.