Volvo FE aktualisiert für anspruchsvolle Aufgaben im Stadtverkehr

Im Müllbetrieb, in der Stadtverteilung und im innerstädtischen Bautransport – ein niedriges Fahrerhaus bietet Sicherheits- und Produktivitätsvorteile, die auch den anspruchsvollsten Bedingungen im Stadtbetrieb gerecht werden. Zum einen verbessert die niedrige Fahrposition die Rundumsicht.

“Zu sehen, was um den Lkw herum passiert und Blickkontakt mit ungeschützten Verkehrsteilnehmern wie Fußgängern und Radfahrern herzustellen, ist eine Herausforderung für den sicheren Betrieb in einer intensiven Stadtumgebung. Jetzt können wir dieses Problem in noch mehr Transporten angehen”, sagt Anders Edenholm, Segment Manager Distribution bei Volvo Trucks.

Zum anderen lässt der niedrige Rist den Fahrer effizienter arbeiten und reduziert gleichzeitig das Risiko von Knie- und Knöchelverletzungen.

Fahrzeuge mit dem niedrigeren Kabinenangebot werden nun um eine für den Fahrer und einen Beifahrer optimierte Variante mit der Option eines luftgefederten Beifahrersitzes erweitert. Es bietet die gleiche klare Sicht wie das aktuelle Modell und die niedrige Fahrposition bedeutet engen Kontakt mit der Umgebung des Lastwagens. Zusätzlich erhöht das zusätzliche Fenster in der Beifahrertür die Sicht noch weiter.

Die neue Kabinenvariante ist eine wettbewerbsfähige Erweiterung des aktuellen niedrigeren Angebots, das bis zu drei Passagiere befördern kann und einen begehbaren Boden bietet. Diese Funktionen werden bei manchen Transporten gefordert, aber nicht in allen Fällen, in denen ein niedriger Einstieg von Vorteil ist.

“In der Stadtverteilung zum Beispiel übernimmt der Fahrer alle Fahrten und Lieferungen allein. Dennoch ist der niedrige Einstieg des Volvo Fahrzeugs ein großer ergonomischer Vorteil, wenn man mehr als 50 Mal am Tag in die Kabine steigt und die verbesserte Sicht erhöht die Sicherheit für ungeschützte Verkehrsteilnehmer”, so Anders Edenholm abschließend.

Die neue Fahrzeug-Variante hat einen Motortunnel statt eines flachen Bodens. Der verbesserte Fahrgastkomfort mit dem optionalen luftgefederten Sitz ist in einigen Märkten zwingend erforderlich, um öffentliche Dienstleistungsaufträge zu erhalten.